X
Newsletter
X
X
Login
Passwort vergessen?


Konto erstellen
Anzeige

Beerenauslese

Auch dieses gesetzliche Weinprädikat ist leider nicht sonderlich präzise und keinesfalls ein Qualitätsindikator. Gegenüber einer Auslese muss eine Beerenauslese zwar ein deutlich höheres Mostgewicht aufweisen und muss grundsätzlich per Hand gelesen werden, aber das war es dann auch schon fast. Theoretisch könnte auch eine deutsche Beerenauslese trocken sein, hätte dann aber einen Alkoholgehalt von mindestens 16 Prozent. Auch ist nicht vorgeschrieben, ob die Beeren nun hoch- bis überreif oder mit Edelfäule befallen sein müssen, was für den Geschmack entscheidend ist. Es gibt fantastische Beerenauslesen, mit feinen Honig- und Karamellnoten und animierender Säure. Es gibt aber auch jede Menge Sechs-Euro-Dumpftropfen mit diesem Prädikat.