X
Newsletter
X
X
Login
Passwort vergessen?


Konto erstellen

Weinwort des Tages:

Anzeige

Küfer

Mit Küfer oder Böttcher (hier zeigt sich noch die Verwandtschaft zum Wort Bottich) bezeichnet man den Handwerker, der Fässer, Wannen und andere Behälter aus Holz herstellt. Küfer arbeiteten im Mittelalter Hand in Hand mit den Winzern und Bierbrauern, sie waren sogar in einer gemeinsamen Zunft organisiert. Die Holzfässer, meistens aus Eichenholz, werden aus speziell geformten Holzstücken, so genannten Dauben, gefertigt, die mit Metallringen oder Holzreifen zusammengehalten werden. Heutzutage sind die meisten Verarbeitungsschritte der Fassherstellung mechanisiert, es gibt nur noch wenige handwerklich arbeitende Küfer. Die meisten Holzfässer kommen aus industriell arbeitenden Fassbindereien, so genannten Tonnellerien. Einige große Châteaux in Bordeaux, z.B. Mouton-Rothschild und Smith-Haut-Lafitte, betreiben noch eigene handwerkliche Küfereien, teilweise aus nostalgischen Gründen, teilweise um ihre ganz besonderen Ansprüche an ein gutes Holzfass umsetzen zu können.

Aktuelle Weinempfehlungen