X
Newsletter
X
X
Login
Passwort vergessen?


Konto erstellen
Anzeige

Degorgieren

Eine der letzten Aktionen bei der Bereitung von Champagner und anderen Qualitätsschaumweinen, die eine Flaschengärung durchlaufen haben. Wenn das Zucker-Hefegemisch, dass dabei den vergorenen Grundweinen zugefügt wurde, seine Arbeit getan hat, setzt sich das Hefedepot schließlich im Hals der mit einem Kronkorken verschlossenen Flasche ab. Beim Degorgieren werden die Flaschen kopfüber in ein Eisbad getaucht. Beim Öffnen schießt dann das Depot durch den Kohlensäuredruck aus der Flasche, ohne das auch der Rest des Inhalts ausschäumt. Jetzt wird der Wein noch mit einer Süßdosage abgeschmeckt (oder auch nicht, wenn er ganz trocken bleiben soll) und mit dem extrabreiten Sekt- bzw. Champagnerkorken verschlossen. Und fertig ist der Schaumwein, der dann allerdings oftmals noch viele Jahre gelagert wird, bevor er in den Handel kommt.