X
Newsletter
X
X
Login
Passwort vergessen?


Konto erstellen
Anzeige

Châteauneuf-du-Pape

Die Päpste und Bischöfe, die in dem kleinen südfranzösischen Städtchen ihre Sommerfrische verbracht haben, hatten vermutlich mehrere Gründe für die Wahl dieses Ortes. Einer davon wird der örtliche Wein gewesen sein. Denn die nach dem Ort Châteauneuf-du-Pape benannten roten und weißen Cuvées gehören seit Jahrhunderten zu den großen Weinen Frankreichs. Hauptrebsorte der roten Cuvée ist Grenache noir, ferner gehören auch Syrah, Mouvèdre und Cinsault in größeren Anteilen dazu. Beim weißen Châteauneuf finden unter anderem Grenache blanc, Clairette, Piquepoul und Roussane Verwendung. Insgesamt sind 22 Sorten in dem Gebiet zugelassen Strenge Ertragsreduzierung soll für stabile Qualität sorgen, doch die immer zahlreicher werdenden Billigabfüllungen mit dem noblen Namen sind meistens ihr Geld nicht wert.

Aktuelle Weinempfehlungen