X
Newsletter
X
X
Login
Passwort vergessen?


Konto erstellen
← ZURÜCK

Weintest: Nussdorfer Weißes Kreuz Riesling Spätlese trocken



Nussdorfer Weißes Kreuz Riesling Spätlese trocken
Eugen Wambsganß
Land: Deutschland
Typ: Weißwein
Region: Pfalz
Geschmacksrichtung: trocken
Weingut: Eugen Wambsganß
Rebsorte: Riesling
Geschmack: Beinahe ein Jahr auf der Hefe gelegen, goldgelb schimmert es, das wirkt unheimlich edel. Die Nase erinnert mich an einen einfachen Champagner der Côte des Blancs. Da, wo man Chardonnay kann. Ganz viel Reife, Birne, gelber Apfel, Granatapfelkerne, ausgekochte Zitronenschale, Mineralik, ein Bettlaken gleich nach dem Sex. Im Mund glockenklar, lasziv. Sekundärnoten von Bratapfel. Junge Ananas, Sauerkraut, überbackene Auster. Die Säure deutlich spürbar, aber weich und elegant. Im Abgang ein Hauch Sherry fino. Ein Meisterwerk der Trockenheit und Reife. Ein komischer Wein, ein außergewöhnlich anderer Riesling, keiner, der einem gefälligen Stil nachhechelt. Aber auch keiner, der etwas ganz Eigenes, ganz Besonderes sein will.

Der Captain meint: "Ein komischer Wein, ein außergewöhnlich anderer Riesling."

Bewertung:
verkosteter Jahrgang: 2015

Ähnliche Weine

Passende Artikel