X
Newsletter
X
X
Login
Passwort vergessen?


Konto erstellen
← ZURÜCK

Weintest: Lugarara Gavi di Gavi



Lugarara Gavi di Gavi
La Giustiniana
11,00 €
Land: Italien
Typ: Weißwein
Region: Piemont
Geschmacksrichtung: trocken
Hersteller: La Giustiniana
Rebsorte: Cortese
Geschmack: Während die Langhe als Heimat monumentaler Rotweine wie Barolo und Barbaresco ein Mythos ist, liegt weiter südlich das weiße Kronjuwel des Piemont, die Anbauregion Gavi mit der gleichnamigen Gemeinde.

Kennst du meinen Gratis-Newsletter?

Weiterlesen geht nur mit News­letter-Abo. Du bekommst fast täglich ehrliche Weintipps und musst nichts dafür bezahlen.

Schon angemeldet? Dann hier bitte E-Mail-Adresse eingeben:

Weiterlesen
Bitte akzeptieren Sie unsere Cookies, um Ihre E-Mail-Adresse zu speichern und nicht bei jedem Seitenaufruf erneut eingeben zu müssen!
Die Bezeichnung Gavi di Gavi wurde in den 1950er-Jahren von Winzer Vittorio Soldati erfunden und geriet in den 1970er-Jahren zum Kult. Gavi war der erste Weißwein Italiens, der internationales Ansehen erlangte. Er wird ausschließlich aus der Rebsorte Cortese hergestellt, deren Tradition bis ins 16. Jahrhundert zurückreicht. Das Bio-Weingut La Giustiniana hat eine unendlich alte Geschichte und wird von Experten als bester Gavi-Hersteller geschätzt. Im Glas helles Gelb mit silbernen Reflexen. In der Nase aromatisch, gelbfruchtig und sensorisch warm. Ich rieche gelben Apfel, Aprikose, Ananas. Im Mund saftig nach Mandarine, weißem Apfel, Bittermandeln – unterlegt von milder Säure und pflanzlichen Gerbnoten, die diesen Wein aus der Fruchtabteilung in ein viel interessanteres Universum entführen: das Reich der Sekundäraromatik, wo die erfahrenen Weinkenner zu Hause sind. Wichtig: nicht zu kalt trinken, sonst bleiben die eleganten Bitternoten unentdeckt.

Der Captain meint: "Eleganter Weißwein mit zarten Bitternoten."

Bewertung:
verkosteter Jahrgang: 2020

Ähnliche Weine