X
Newsletter
X
X
Login
Passwort vergessen?


Konto erstellen
← ZURÜCK

Weintest: Erbach Marcobrunn Riesling Spätlese



Erbach Marcobrunn Riesling Spätlese
Schloss Schönborn
19,50 €
Land: Deutschland
Typ: Weißwein
Region: Rheingau
Geschmacksrichtung: edelsüß
Hersteller: Schloss Schönborn
Rebsorte: Riesling
Geschmack: Dieser edelsüße und langlebige Riesling ist ein Denkmal der deutschen Weinkultur.

Newsletter schon abonniert?

Weiterlesen geht nur mit News­letter-Abo. Hier abonnieren:

Schon angemeldet? Dann hier bitte E-Mail-Adresse eingeben:

Weiterlesen
Bitte akzeptieren Sie unsere Cookies, um Ihre E-Mail-Adresse zu speichern und nicht bei jedem Seitenaufruf erneut eingeben zu müssen!
Es heißt, er wurde 1907 bei der Einweihung des Hotels Adlon in Berlin eingeschenkt und stand viele Jahre später im Fokus eines kleinen Weinskandals, der 2012 das Weingut Schönborn erschütterte. Erst mit dem Jahrgang 2018 kam er wieder auf den Markt und der Captain durfte ihn trinken. In der Nase sinnlicher Schmelz nach Pfirsich und Aprikose. Im Mund mittlere Viskosität (Öligkeit) fruchtig-opulent, sehr saftig und mit silbrig schimmernder Säure ausgestattet, die bewirkt, dass die Süße hinter eine elegante Differenziertheit im Geschmacksbild zurücktritt und sie mit zarter Frische pimpt. Ich spüre rauchige Noten getrockneter Aprikose und lieblichen Akazien- oder Robinienhonig, die beide bekanntlich nicht sehr süß schmecken. Am Gaumen zitrig-frisch und etwas Butterkaramell. Würde man ihn am Körper tragen, wäre dieser Wein ein tailliert geschnittener Anzug aus leuchtend-marineblauer Schurwolle mit Nadelstreifen, die wie mit dünner Kreide gezogen wirken.
Bewertung:
verkosteter Jahrgang: 2018

Ähnliche Weine

Passende Artikel