X
Newsletter
X
X
Login
Passwort vergessen?


Konto erstellen
← ZURÜCK

Weintest: Ediger Elzhofberg Riesling trocken „von de Aelzija Kierscha“



Ediger Elzhofberg Riesling trocken „von de Aelzija Kierscha“
Friderichs
7,50 €
Land: Deutschland
Typ: Weißwein
Region: Mosel
Geschmacksrichtung: trocken
Hersteller: Friderichs
Rebsorte: Riesling
Geschmack: Supergünstiger Lagenriesling vom steilen Elzhofberg, den der große (nicht wörtlich zu verstehen) britische Weinkritiker Hugh Johnson einmal als Grand-Cru-Lage bezeichnete, die mehr Beachtung verdient.
Hier ist nur Handlese möglich und die Trauben werden mittels einer einschienigen Monorackbahn ins Tal gebracht. "Von de Aelzija Kierscha" ist moselfränkisch und bedeutet in etwa "von den Terrassen des Elzhofberges". Der mineralische Boden ist von rotem Feinsandstein, quarzhaltigem Schluff und Tonschiefer geprägt, der aufgrund seiner dunklen Farbe sehr gut Wärme speichert und sie in den Nachtstunden an die Reben abgibt. Im Glas leuchtendes Zitronengelb. In der Nase Kerngehäuse und vollreifer gelber Apfel, ein Stück Kernseife mit Abstand gerochen, weiße Blüten und Bachkieselmineralik. Im Mund milde Säure und pflanzlich. Ich spüre Gurkenwasser, dann - mit mehr Luft und Wärme - tendiert das Geschmacksbild Richtung Gemütlichkeit: ein mürber gelber Apfel, Pfirsich, Limette, Wurzelgemüse. Ein schöner, vegetabiler Mittelmosel-Riesling mit großem Trinkfluss und ein bisschen gefühlter Süße, die technisch gar nicht vorhanden ist (1,7g/ Liter), was wohl von der geringen Säure kommt. Super Getränk für Weinfreunde, die unter Säure-Panik leiden und das perfekte Getränk zu Gemüse-Eintöpfen.

Der Captain meint: "Schmackhafter Riesling mit milder Säure."

Bewertung:
verkosteter Jahrgang: 2020

Ähnliche Weine