X
Newsletter
X
X
Login
Passwort vergessen?


Konto erstellen

Spanier trank täglich 4 Flaschen Biowein und wurde 107

Aus dem Fotoalbum der Bodegas Docampo.
Kommentare
Ähnliche Weine
Ähnliche Artikel
Der Winzer trank nur seinen eigenen Wein. Ungeschwefelter Naturwein ohne Konservierungsstoffe und andere chemische Zusätze.
Anzeige

Das steht jedenfalls in der regionalen Tageszeitung „La voz de Galicia“ und inzwischen auch in der Weltpresse.

Antonio Docampo García arbeitete sein halbes Leben lang als Winzer nahe dem Städtchen Ribadavia im Zentrum der autonomen nordspanischen Region Galicia. Dort führte er nach dem Bürgerkrieg, in dem er für die aufständischen Truppen des Generals Franco gekämpft hatte, das Weingut Bodegas Docampo.

Die Gemeinde liegt im Anbaugebiet Ribeiro. Hier werden hauptsächlich Weißweine gekeltert, zum Beispiel Torrontés und Albariño.

Winzer Antonio jedoch trank nur jenen Super-Bio-Rotwein, den er selbst herstellte. Und zwar vier Flaschen pro Tag. „Wasser zum Trinken hat er nie angerührt“, sagt Sohn Manuel Docampo López.

Gut möglich, dass jetzt bereits Delegationen von Önologen aus der ganzen Welt nach Galicien reisen, um den Hauswein des Verstorbenen zu analysieren.

Der gesündeste Wein der Welt

Tannat für harte Hunde

Wie verkostet man Wein wie ein Profi?

Was ist das Geheimnis und wie hat der Alte den guten Tropfen haltbar gemacht? Wir werden es hoffentlich bald erfahren. Denn die Informationen sind bisher noch sehr spärlich.

Noch ein paar weitere Lebensgewohnheiten des verstorbenen Winzers sind überliefert: Er liebte ein Gläschen Schnaps zum Frühstück und weigerte sich strikt, Medikamente einzunehmen. Erst im Alter von 103 Jahren gelang es der Familie mit einem Trick, ihn zur Einnahme eines Antibiotikums zu bewegen, als er an Lungenentzündung erkrankt war. Man hat ihm das Medikament heimlich ins Essen gemischt.

 


Datum: 25.12.2017
 

Aktuelle Weinempfehlungen