X
Newsletter
X
X
Login
Passwort vergessen?


Konto erstellen
← ZURÜCK

Weintest: Riesling Sekt Reserve Extra Brut



Riesling Sekt Reserve Extra Brut
Schlossgut Diel
Land: Deutschland
Typ: Sekt
Region: Nahe
Geschmacksrichtung: trocken
Weingut: Schlossgut Diel
Rebsorte: Riesling
Geschmack: Dieser Jahrgangssekt aus 2012 lag 72 Monate lang auf der Hefe (Degorgage im Mai 2019 mit 4 Gramm Dosagezucker) und bildete in dieser Zeit seine feine Perlage und cremige Aromatik aus. Bei Diel haben sie schon ganz früh damit angefangen, Sekt auf höchstem Niveau zu produzieren. Gemeinsam mit Volker Raumland leistete Winzer Armin Diel Pionierarbeit für Deutschland. Hellgelber Schimmer im Glas, ganz feine Bläschen. In der Nase das Innere von Weißbrot, Hummus, grüner Apfel und Aprikosenschmelz, der erst rauskommt, wenn der Sprudel 15 Minuten lang Luft getankt hat. Ich bin geneigt, die Anwendung einer Weinkaraffe zu empfehlen. Im Mund aufregend frisch, mineralisch, kräutrig und saftig. Die lange Hefezeit macht sich weniger durch Reifenoten (die sich in der Regel erst nach der → Degorgage entwickeln) als vielmehr subtilem Schmelz und vornehmer Textur bemerkbar. Ich schmecke Apfel und die zarte Bitterkeit von Birnenfleisch. Dann Kräutersalz und ein Hauch unreifer Banane. Was hier wieder auffällt, ist diese dielsche Konzentration auf ein überschaubares Aromenspektrum. Es herrschen Klarheit und Profilschärfe. Was für ein intellektueller Sekt, ein Referenzprodukt für die ganze Branche. Und dabei nicht mal übertrieben teuer.

Der Captain meint: "Zum Niederknien eleganter Riesling-Sekt."

Bewertung:
verkosteter Jahrgang: 2012

Ähnliche Weine