X
Newsletter
X
X
Login
Passwort vergessen?


Konto erstellen
← ZURÜCK

Weintest: Spätburgunder Kröver Letterlay



Spätburgunder Kröver Letterlay
Weingut Hüls
Land: Deutschland
Typ: Rotwein
Region: Mosel
Geschmacksrichtung: trocken
Hersteller: Weingut Hüls
Rebsorte: Spätburgunder
Geschmack: Tiefes Rubinrot im Glas. Selbst Adleraugen könnten nicht ansatzweise durchgucken.

Kennst du meinen Gratis-Newsletter?

Weiterlesen geht nur mit News­letter-Abo. Du bekommst fast täglich ehrliche Weintipps und musst nichts dafür bezahlen.

Schon angemeldet? Dann hier bitte E-Mail-Adresse eingeben:

Weiterlesen
Bitte akzeptieren Sie unsere Cookies, um Ihre E-Mail-Adresse zu speichern und nicht bei jedem Seitenaufruf erneut eingeben zu müssen!
er Nase Würzigkeit: Wacholderbeere, Pfeffer, geräucherte Noten, die an die Räucherkammer von Südtiroler Speck erinnern. Geil! Der erste Schluck - enorme Konzentration. Zu der Beerenfrucht kommen klar und selbstbewusst Schiefer-Noten hinzu. Kerngesunde, vollreife Spätburgunder-Trauben wurden von Hand verlesen, leicht gequetscht und für 21 Tage mittels Spontangärung in offenen Bütten maischevergoren. Der Tresterkuchen wurde mehrmals sorgfältig von Hand untergestoßen. Für beste Farb- und Aroma-Extraktion. Aha! Danach die Maische schonend gepresst und für 19 Monate in neuen Barriques ausgebaut und unfiltriert abgefüllt. Also, nur um sicher zu gehen: 100% Spätburgunder? Keine andere Rebsorte? Schließlich dürfen deutsche Winzer rechtlich gesehen ein paar Prozent Wein von anderen Rebsorten dazu verschneiden. Markus Hüls: "Nein, 100 % Spätburgunder. 100% alte Rebklone." Chapeau! Der Wein erscheint männlich, kraftvoll. Aber nicht südländisch schwer. Und er brilliert mit der kühlen Souveränität des Moselaner Schiefers. In diesem Fall wurzelten die Reben auf Blauem Devonschiefer - herrlich herausgearbeitet! Der Wein ist sein Geld wert.

Der Captain meint: "Dicht gewebter Rotwein-Stoff von der Mosel."

Bewertung:
verkosteter Jahrgang: 2016

Passende Gerichte

Ähnliche Weine

Passende Artikel