X
Newsletter
X
X
Login
Passwort vergessen?


Konto erstellen
← ZURÜCK

Weintest: Rabuccolo



Rabuccolo
Rubbia al Colle
Land: Italien
Typ: Rotwein
Region: Toskana
Geschmacksrichtung: trocken
Hersteller: Rubbia al Colle
Rebsorte: Cuvee (Rebsortenmischung)
Geschmack: Ich rieche kräftige rote und schwarze Früchte. Welche genau, ist gar nicht leicht zu sagen.

Kennst du meinen Gratis-Newsletter?

Weiterlesen geht nur mit News­letter-Abo. Du bekommst fast täglich ehrliche Weintipps und musst nichts dafür bezahlen.

Schon angemeldet? Dann hier bitte E-Mail-Adresse eingeben:

Weiterlesen
Bitte akzeptieren Sie unsere Cookies, um Ihre E-Mail-Adresse zu speichern und nicht bei jedem Seitenaufruf erneut eingeben zu müssen!
Außerdem bemerke ich Schlehdornsaft und etwas, das mich an einen nassen Lappen und staubigen Dachboden erinnert. Interessante Mischung. Der erste Schluck gleich nach dem Öffnen ist noch sehr verschlossen. Der Tropfen wirkt karg. Ich lasse das Glas eine Stunde stehen und probiere erneut. Ja, jetzt gefällt mir die Sache schon viel besser. Es dominieren schwarze Früchte, nämlich Brombeere, Schwarzkirsche und etwas Schlehdorn. Dazu wieder staubige Noten und eine für die heiße Maremma ungewöhnlich frische Säure. Das ist ganz klar kein Wein für jeden Tag. Aber manchmal habe ich einfach Lust auf dicke Dinger.

Der Captain meint: "In der heißen Maremma einen Wein zu machen, der breit aber nicht fett schmeckt, ist eine Kunst."

Bewertung:
verkosteter Jahrgang: 2011

Ähnliche Weine

Passende Artikel