X
Newsletter
X
X
Login
Passwort vergessen?


Konto erstellen
← ZURÜCK

Weintest: Magno Megonio Val di Neto



Magno Megonio Val di Neto
Librandi
11,20 €
Land: Italien
Typ: Rotwein
Region: Kalabrien
Geschmacksrichtung: trocken
Weingut: Librandi
Rebsorte: Magliocco Dolce
Geschmack: Wein zum Dazulernen - aus der tanninreichen und spät reifenden autochthonen Rebsorte Magliocco Dolce.

Newsletter schon abonniert?

Weiterlesen geht nur mit News­letter-Abo. Hier abonnieren:

Schon angemeldet? Dann hier bitte E-Mail-Adresse eingeben:

Weiterlesen
Im Glas sattes Rubinrot mit leuchtendem Kern. In der Nase großartige Mischung aus reifer Kirschfrucht, Kakaopulver, Lakritze und Marzipan, was mich an Dolcetto erinnert. Im Mund butterweich, leicht rauchig, zartbitter, durchaus kräftig und ein bisschen süßlich – das schafft sensorische Nähe zum Primitivo, ohne dessen Tendenz in die Breite zu gehen. Technisch ist dieser Wein sowieso staubtrocken (ein Gramm Restzucker), es handelt sich um sogenannte Extraktsüße. Insgesamt wirkt er alles andere als schwer, obwohl der Alkohol mit 14,5% Vol. zu Buche schlägt. Erstaunlich, dass man davon nicht viel merkt. Am Gaumen konzentrierte Schattenmorelle, Kakao und etwas Averner mit Zitronenspalte. Köstlicher und interessanter Wein, der nicht viel kostet, vielschichtig ist und trotzdem trinkig. Gut zum Essen, aber auch zum Nachzudenken und Schluck für Schluck Genießen. Sangiovese von dieser Qualität würde das Doppelte kosten. Herrlich für den Herbst, der jetzt kommt.

Der Captain meint: "Delikater und vielschichtiger Rotwein aus Kalabrien."

Bewertung:
verkosteter Jahrgang: 2017

Passende Artikel