X
Newsletter
X
X
Login
Passwort vergessen?


Konto erstellen
← ZURÜCK

Weintest: Alauda Rosso



Alauda Rosso
Ruffino
Land: Italien
Typ: Rotwein
Region: Toskana
Geschmacksrichtung: trocken
Weingut: Ruffino
Rebsorte: Cuvee (Rebsortenmischung)
Geschmack: Der Alauda (Lerche) ist ein aufregender Vogel. Dieser brandneue Supertoskaner (45% Cabernet Franc, 45% Merlot, 10% Colorino) aus den Weingütern Montemasso und Poggio Casciano knapp vor der Grenze zum Chianti Classico ist Ruffinos ehrgeiziger Sprung in die Topklasse und kratzt an der 100-Euro-Grenze. Die Weingutsgruppe Ruffino betreibt alleine in der Toskana 6 Betriebe und stößt 4-5% der gesamten Chianti-Produktion aus. Sie gehört zum Weltreich von Constellation Brands (Wein, Bier, Cannabis) mit 10.000 Mitarbeitern und Milliardenumsatz. In der Nase balsamisch und sexy. Linzer Torte mit viel Gelee von Schwarzer Johannisbeere, Brombeere, hochwertiges Kakaopulver aus dem Biomarkt. Im Mund sanfte Noten von Schwarzkirsche, Brombeere, Heidelbeere, das Fleisch einer reifen Birne, etwas peanut butter, Kräuterwürze, Lakritze, ganz wenig schwarzer Pfeffer. Ich schiebe diesen Wein hin und her und kaue genüsslich auf ihm rum. Samtig und leicht (13 Volumenprozent Alk) rollt er durchs Maul und hinterlässt seine dunkelwürzige Spur. Die Säure ist perfekt in die seidige Struktur eingewoben, die Tannine sind butterweich. Als Essensbegleiter ist dieser sanfte Riese definitiv zu schade. Der Alauda ist ein cremiger Leckerbissen, der nur in 6.000 Flaschen abgefüllt wurde.

Der Captain meint: "Hocheleganter, moderner Supertoskaner, der cremig den Gaumen hinabgleitet."

Bewertung:
verkosteter Jahrgang: 2015

Ähnliche Weine