X
Newsletter
X
X
Login
Passwort vergessen?


Konto erstellen

Montsant / es geht um die Wurst!

Kommentare
Ähnliche Weine
Ähnliche Artikel
Der Captain lässt seine Leser verkosten. Diesmal die ausdrucksvollen Weine aus dem Montsant, Stichwort: Terroir. Ein Verkostungsbericht mit Ansage.
Anzeige

Das Weingut Mas Sersal ist die Gründung zweier weinverrückter Profis. Sommelier Sergi Montalá und sein Freund Salvi Moliner taten sich im Jahr 2008 zusammen und bewirtschaften heute 10 Hektar Rebland in Montsant und Terra Alta.

Lehm, Kalk und in den höheren Lagen Schiefer prägen die Böden. Mediterranes und kontinentales Klima prallen hier aufeinander. Extreme Temperaturunterschiede wie überall in der Region zaubern Spannung und Tiefe in die Weine des Hauses.

Mehr über die Region Montsant erfährst du hier.

Ein paar Worte über Montsant

Leserin Anja Däbritz probierte mit Freunden beim Kartenspiel den Estones GS 2014 von der Bodega Mas Sersal aus den Rebsorten Garnatxa und Samsó. So nennt man in Katalonien die Cariñena-Traube.

Dazu gab es kleine köstliche Räucherwürste frisch aus Franken.

„Der Wein ist dunkel, dicht und tintig. Ich rieche dunkle Früchte wie knappreife Pflaume und schwarzen Holunder, Pfeffer, Gewürze, Erde. Beim ersten Test im Mund sagen wir sofort: der braucht noch Luft! Später immer noch recht fest und ein bisschen kurz. Da müssen die Würste ran. Im Zusammenspiel mit den herzhaften Noten der Räucherware blüht der Wein endlich auf. Nun ist er elegant und seidig, wirkt trotz der 14,5 Volumenprozent Alkohol fast kühl und schmeckt trocken. Der Alkohol ist gut eingebunden, ebenso die Säure. Die Tannine sind feinkörnig. Ich bin jedoch sicher, dass der Wein trotz des Jahrgangs etwas jung war. Da kommt noch was.

Ich glaube eine Landschaft zu schmecken, die relativ kühl ist und etwas höher liegt. Der Wein ist kein bisschen marmeladig oder überrreif, sondern frisch und kühl.

Wir waren uns einig, dass dies ein hervorragender Essensbegleiter ist. Der feine Estones sollte also zu einem festlichen Mahl serviert werde. Das ist kein Feierabendwein für jeden Tag.

Deftige Würste kann er ergänzen, aber auch Fleisch vom Lamm, Rind oder Ziege.

Ich habe bei diesem Wein die absolute Typizität genossen. Er ist mineralisch und kühl, könnte niemals aus Südspanien oder der La Mancha stammen. Ich mag solch elegante und seidige Tropfen.“

 

Datum: 18.4.2018 (Update 12.5.2018)
 

Aktuelle Weinempfehlungen