X
Newsletter
X
X
Login
Passwort vergessen?


Konto erstellen

Kaltern: cremiger Sauvignon Blanc

Graue Wolken: Lese 2020 am Kalterersee.
Kommentare
Ähnliche Weine
Ähnliche Artikel
Der Captain trinkt cremig-eleganten Sauvignon Blanc aus Südtirol und verfolgt mit Spannung die letzten Tage der Weinlese 2020 in Europa.
Anzeige

Dein Captain zeigt dir heute ein brandaktuelles Bild aus den Weinbergen der Kellerei (Cantina) Kaltern in Südtirol. Siehe oben. Es wurde am 16. September 2020 zum Höhepunkt der Weinlese aufgenommen. Die Keltern (Weinpressen) der Region Kaltern haben derzeit viel zu tun. Die Kellerei (italienisch: Cantina) Kaltern ist mit 650 Mitgliedern die größte Winzergenossenschaft des an Winzergenossenschaften reichen Anbaugebietes Südtirol – Alto Adige. Der Captain saß schon mehrmals im großen Verkostungsraum dieses Betriebs mit herrlichem Rundblick ins traumhaft schöne Land.

Der italienische Name Alto Adige stammt vom Fluss Etsch (ital.: Adige), der auf seinem Weg zur Adria durch das Land fließt (Alto Adige = Oberetsch). Weinbau findet fast nur in den Tälern von Etsch und Eisack statt, die bei Bozen zusammenlaufen. Natürlich gibt es Ausnahmen – wie immer in der Weinwelt. Zum Beispiel Winzer, die auf fast 1.000 Metern Höhe Blauburgunder (=Pinot Noir) anpflanzen.

Kellereien wie die Cantina Kaltern dominieren die Weinwirtschaft Südtirols. Und das mit erstaunlichen Ergebnissen, die gegensätzlich zum Ruf des kollektivistisch organisierten Weinbaus stehen. Kommen wir aber zum Thema Wetter, das gerade die Winzer der nördlichen Hemisphäre beschäftigt. In Kalifornien brennen die Rebstöcke lichterloh und in Europa blicken (nach prachtvollem Lesebeginn) die Weinbergsarbeiter angstvoll in den Himmel. Zu viel Regen bläht die Beeren auf, dass sie platzen. Fäulnis kann sich einnisten und die restliche Ernte vernichten.

Newsletter schon abonniert?

Weiterlesen geht nur mit News­letter-Abo. Hier abonnieren:

Schon angemeldet? Dann hier bitte E-Mail-Adresse eingeben:

Weiterlesen

Gestern schrieb mir der renommierte Winzer → Wilhelm Weil aus dem Rheingau: „Leider ist die Wetterprognose für die nächsten Tage ziemlich bescheiden. Aber die Weinberge und die Trauben sehen richtig gut aus und werden auch den angekündigten Regen gut wegstecken können.“ Hoffen wir das.

Weils Kollege Kellermeister Andrea Moser, der in der Kellerei (Cantina) Kaltern für die Weinbereitung zuständig ist und im August unter starken Regenfällen litt, sagt: „Der Beginn der Lese hat uns hart auf die Probe gestellt, aber ich bin sehr zufrieden mit dem bisher geernteten Pinot Bianco und vor allem mit den Trauben für unseren Cru Vial. Erste Analysen ergaben eine sehr positive Perspektive: guter Säuregehalt und niedrige pH-Werte. Ich kann mir vorstellen, dass der Weißburgunder dieses Jahres eine wirklich interessante Würze haben wird und vor allem die Partien, bei denen wir mit der Ernte abgewartet haben, haben uns Trauben mit idealem Reifegrad beschert.“ Der Captain ist ja immer skeptisch, wenn Weinleute vom aktuellen Jahrgang schwärmen. Besonders arg treiben es die deutschen Gebietsfunktionäre kurz nach der Lese in ihren Pressebulletins. Das wording dieser Aussendungen ist stets voller Superlative und erinnert stark an die Ernteschlacht-Parolen in der alten DDR. Man kann das einfach nicht ernst nehmen.

Verblüffende Wein-Fakten über Südtirol

Hingegen sehr ernst nehmen kann man einen Wein aus den Fässern von Andrea Moser. Es ist der cremig-elegante Quintessenz Sauvignon Blanc der Kallerei (Cantina) Kaltern, den ich verkostete und hernach ein paar Minuten innehalten musste, weil ich sofort an all die leckeren Speise dachte, die man zu diesem Wein vertilgen kann. Im Glas Schimmer wie von Messing. In der Nase betörende und warme Noten nach gelben Früchten. Es duftet intensiv nach vollreifem Pfirsich, Aprikose, mürbem Apfel, Mandarinenschale und (erstaunlich) etwas Zimtstange. Im Mund dieses im großen Holzfass spontanvergorenen Brummers geht es saftig und vollfruchtig weiter. Ich spüre viel Creme vom langen Hefelager, Apfel, Birne, etwas vegetabile Würze wie von Kohlrabi und weiche Restsüße, die diesen gehaltvollen Wein zum guten Begleiter für deftige Speisen macht. Ich denke an Geflügel, Cremesuppen oder Fisch mit Sahnesoße. Bitte für den Speiseplan in den kalten Feiertagen notieren!

Im Video erklärt Andrea Moser alles über Herkunft und winemaking des Quintessenz. Einziger Nachteil: Du musst das schreckliche Gedudel im Hintergrund ertragen, es wurde wohl irgendwann in den frühen 1980er-Jahren für einen Pornofilm komponiert.

 

Datum: 29.9.2020
 

Ähnliche Weine

 

Ähnliche Artikel