X
Newsletter
X
X
Login
Passwort vergessen?


Konto erstellen

exNicrum: kein Anfänger-Rosé

Jungwinzer Fabian Alber beim Sektmachen.
Kommentare
Ähnliche Weine
Ähnliche Artikel
Der Captain trinkt einen leistbaren Ausnahme-Rosé aus Württemberg. Aus den Händen zweier Ausnahme-Talente der Weinwirtschaft, einem ehrgeizigen Jungwinzer und dem Chefsommelier von Deutschlands Kochstar Tim Raue.
Anzeige

Heute ist (wieder mal) Württemberg dran. Württemberger Weine werden zum Großteil von Einheimischen getrunken. Wird Wein aus Württemberg in ein anderes Bundesland verkauft, spricht man gelegentlich von Export. Württemberg ist Rotweinland und viertgrößtes Anbaugebiet Deutschlands. Steillagenweinbau (800 Hektar) ist weit verbreitet. Zwei Drittel des württembergischen Weins wird von Winzergenossenschaften erzeugt, auch das ist einmalig in Deutschland. Die Leitrebsorte heißt Trollinger, aber Riesling holt auf.

Dein Captain verfolgte die Lese 2020 in Württemberg und allen anderen Anbaugebieten (inklusive Österreich) und erwartet gute Ergebnisse, auch wenn die Erträge wegen anhaltender Sommer-Trockenheit niedriger ausfallen werden. Wenn in den letzten Tagen der Ernte nichts Schlimmes passiert (Wolkenbrüche und Dauerregen), dann könnte 2020 einen guten Jahrgang bringen. Überall schuften die Weinmenschen, wie du in meiner Bildergalerie sehen kannst:

Newsletter schon abonniert?

Weiterlesen geht nur mit News­letter-Abo. Hier abonnieren:

Schon angemeldet? Dann hier bitte E-Mail-Adresse eingeben:

Weiterlesen

Schick mir auch dein Bild an info@captaincork.com, wenn du im Herbst 2020 im Weinberg gelesen hast. Falls man dich gut erkennen kann, dann veröffentliche ich es. Kommen wir jetzt aber zum Wein.

Neulich sandte ich dir in meinem Newsletter mein letztes Aufgebot guter Roséweine, bevor der Sommer seine Tür zumacht. Leider habe ich einen vergessen, den leichten und sehr besonderen Cuvée Rosé aus dem spannenden Weinprojekt exNicrum, das am Neckar entsteht. Neues Württemberg sozusagen, das wurde ja auch mal Zeit. Der Captain wird demnächst ausführlich darüber berichten.

André Macionga: Parfumeur des Weins

Dieser schmackhafte Rosé zum leistbaren Preis ist eine Gemeinschaftsarbeit zwischen Jungwinzer Fabian Alber und Weinerfinder André Macionga, der seit vielen Jahren in Berlin als Weinflüsterer von Gourmet-Genie Tim Raue wirkt. Dieser Wein ist eine Mischung aus den ur-schwäbischen Rebsorten Trollinger und Muskatrollinger (Mutation des Trollinger), die wohl noch keiner wagte, obwohl sie mehr als naheliegend ist. Lies dir meinen Verkostungsbericht durch und probiere diesen Rosé für Fortgeschnittene, es handelt sich um einen außergewöhnlichen Tropfen, in dem die Qualitäten der Sorten (Würze von Muskatrollinger und Frucht von Trollinger) gekonnt vermählt sind. Im Glas lachsfarben mit orangen Reflexen. In der Nase wilde Erdbeeren, Hagebuttentee, Reneklode (gelbe Pflaume), Blutorange, weiße Schokolade. Im Mund mineralisch-trocken und kräuterwürzig. Ich schmecke Walderdbeeren, Mandarine, rosa Grapefruit, Pikanz von weißem Pfeffer, Kalk und Brennnessel. Aufregender Rosé für fortgeschrittene Weinfreunde, der gut zu jeder Jausenplatte, gegrilltem Fisch und der türkischen Küche mit ihren vielen Kräuternuancen und auf Joghurt basierenden Beilagen passt. Und mit 12,5% Vol. recht leicht wirkt.

 

Datum: 6.10.2020
 

Ähnliche Weine

 

Ähnliche Artikel