X
Newsletter
X
X
Login
Passwort vergessen?


Konto erstellen

Der perfekte Nudel-Wein

Mein Name sei Cascatelli.
Kommentare
Ähnliche Weine
Ähnliche Artikel
Der Captain trinkt mildwürzigen Weißwein aus Barcelona und freut sich über eine Sensationsmeldung aus dem Pasta-Universum.
Anzeige

Der Captain trinkt köstlich-zartwürzigen Weißwein aus Katalonien, der ganz wunderbar zu Nudeln passt. Es ist sein Abendwein Cap de Creus Nacre Emporda von Joan Sardà unweit von Barcelona aus den regionalen Rebsorten Lledoner blanc (Grenache blanc) und Macabeo, einer Traube, die auch in vielen Cava-Schäumern steckt. Es ist ein feiner Wein, dessen milde Säure und griffige, leicht unterzeichnete Fruchtigkeit ihn zum Universalbegleiter von allem macht, was nicht zu sehr gewürzt ist.

Dazu passt eine Nachricht, die aktuell in Gourmetkreisen die Runde macht: Der preisgekrönte Food-Podcaster Dan Pashman behauptet, nach drei Jahren intensiver Forschung die perfekte Nudelform gefunden zu haben: Cascatelli. Die neue Pastaform ist ein kurzer, gekräuselter Streifen, der sich in einem 90-Grad-Winkel krümmt. Die Bezeichnung Cascatelli ist eine Anspielung auf das italienische Wort für Wasserfall.

Newsletter schon abonniert?

Weiterlesen geht nur mit News­letter-Abo. Hier abonnieren:

Schon angemeldet? Dann hier bitte E-Mail-Adresse eingeben:

Weiterlesen
Bitte akzeptieren Sie unsere Cookies, um Ihre E-Mail-Adresse zu speichern und nicht bei jedem Seitenaufruf erneut eingeben zu müssen!

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Dan Pashman (@thesporkful)

Auf seiner Suche nach der idealen Pasta kaufte, aß und dokumentierte Pashman jede Pasta, die er im Großraum New York in die Finger bekam. Dann grenzte er die Auswahl an Nudeln ein, die ihn zu seiner neuen Form inspirierten und kam auf Mafaldine wegen ihrer Rüschen und Bucatini wegen ihrer schlauchartigen Form. Diese Nudelformen erfüllen auch die drei spezifischen Kriterien, die Pashman für seine ideale Nudelform aufstellt: Erstens muss die Pasta forkability haben, also die Fähigkeit, leicht mit der Gabel aufgenommen zu werden. Als Nächstes wurde die Saucenfähigkeit der Nudeln getestet, also wie gut Sauce an den Nudeln haftet. Und schließlich muss die Nudel so beschaffen sein, dass man sie lustvoll mit den Zähnen zermalmen kann, sobald sie al dente ist. Die Cascatelli wurde schließlich in der Pastafabrik Sfoglini im New Yorker Hudson Valley zum Leben erweckt. Die erste Charge von 3.700 Schachteln Cascatelli ist online ausverkauft, weitere sind demnächst auf der Sfoglini-Website erhältlich, berichtet der Sender CBS News.

Tortelli à la Bürklin-Wolf

Nach dieser beruhigenden Meldung trinkt sich der Cap de Creus Nacre Emporda von Joan Sardà umso leichter weg, gell? Im Glas sattes Strohgelb. In der Nase feinwürzig nach Stangensellerie, dann Mandarine, weißer Pfirsich, ein Hauch grüne Banane, sehr gering Minze und rohe Kartoffel. Im Mund fast dasselbe sensorische Bild. Das nennt man retronasal. Ich schmecke vegetabile Würze und Mineralik, dahinter Fruchtnoten von: Mandarine, Gala-Apfel, Kohlrabi, weißem Pfeffer. Mittlerer Druck, milde Säure, dezente Bitterstoffe, gute Balance. Ausgezeichneter Wein, um sich auf hohem Niveau zu erfrischen.

 

Datum: 14.4.2021
 

Ähnliche Weine

 

Ähnliche Artikel