X
Newsletter
X
X
Login
Passwort vergessen?


Konto erstellen

Centre-Loire: Einstieg ins Menü

Rebecca und Kolja Int-Veen.
Kommentare
Ähnliche Weine
Ähnliche Artikel
Der Captain verschickte Weine der Region Centre-Loire an ausgewählte Leser - auf dass sie verkosten und unter dem Motto #frischescentreloire darüber berichten.
Anzeige

Leser Kolja Int-Veen und seine Rebecca bekamen vom Captain eine Flasche Pouilly-Fumé von der Domaine de Bel Air nach Hause geschickt:

„Der Wein hat für uns ein klare, blasse Zitronengelbe Farbe mit leicht grünen Reflexen. Der Geruch ist sauber, jugendlich, mit Aromen von grünem Apfel, Zitrone, Limette, etwas Stachelbeere, grüner Paprika und ein wenig Litschi. Geschmacklich finden sich ähnliche Noten wie in der Nase. Allen voran Zitrone und Apfel. Mit einer relativ hohen Säure, die den Speichelfluss anregt. Sehr erfrischend und ein guter Einstieg für ein schönes Menü. Wir würden ihn am ehesten zu einer Vorspeise trinken – also leichter nicht zu fettiger Fisch oder Salat mit Ziegenkäse. Ein toller Wein, typisch Sauvignon Blanc aus Pouilly-Fumé, der sicher auch ein bisschen Alterungspotenzial hat.“

Centre-Loire, das sind sieben Appellations d’Origine Contrôlée (AOC.): Menetou-Salon, Quincy, Reuilly, Côteaux du Giennois, Châteaumeillant, Sancerre sowie Pouilly-Fumé & Pouilly-sur-Loire.

Der Franzose orientiert sich beim Weintrinken (anders als der Deutsche) nach Region und nicht nach Rebsorte. Deshalb steht auf den Flaschenetiketten meistens ziemlich viel Geografie. Nach den verwendeten Traubensorten sucht man oft vergeblich.

Welche sind das im Centre-Loire? Die Hauptrebsorte heißt Sauvignon Blanc, die in punkto Frische und Eleganz mit unserem Riesling vergleichbar ist. Aber ganz anders schmeckt. Die rote Sorte Pinot Noir bringt würzige Tropfen mit frischen Beerenaromen hervor. Gamay und Pinot Gris (Grauburgunder) ergänzen das Spektrum. Allen Weinen gemeinsam ist ihre typische Frische, Finesse und Frucht. Mehr Informationen gibt euch die Centre-Loire-Expertin Christine Balais in diesem Interview:

Erfrischungs-Tuch aus Centre-Loire

Die Website der Region ist → hier.

Karsten Schroeder, Wirt im Hubertushof Bad Waldliesborn, bekam auch einen Wein aus Centre-Loire. Und zwar den Côteaux du Giennois Sauvignon Blanc vom Weingut Raimbault. Herr Schroeder, der im Sommer viele Hochzeitsgäste bewirtet und immer auf der Suche nach guten und erfrischenden Weinen ist, schreibt:

„Witzig, dass wir gerade überlegen, den kommenden Frühlings- und Sommerwein mal an der Loire zu suchen – nach zwei verschiedenen Franken-Versuchen in den letzten Jahren. Blassgelbe Reflexe, nicht zu tieffarbig, nicht zu intensive Phenole, eher leichter erster Eindruck. Im Geschmack ein klassischer Sauvignon von der Loire: Stachelbeere und Schwarze Johannisbeere im Zusammenspiel mit Zitrusfrüchten, getragen von feiner Mineralik. Saftig, appetitanregend, schöne Aromatik – diese aber nicht zu aufdringlich. Dieser Wein harmoniert zu Fisch, Schalen- und Krustentieren oder kalten Vorspeisen. Aus unserer aktuellen Karte passt dazu: Carpaccio vom Tafelspitz mit Orangen-Meerrettich-Dressing oder Carpaccio von der Poulardenbrust mit Bärlauch-Pesto.“

Leser-Matrosin Suse Müller bekam den Sancerre Cuvée Calcaire von Michel Vattan. Die Reben gediehen auf Kalkboden:

„Als Fan von Savignon Blanc ist der Wein ganz nach meinem Geschmack. Getestet habe ich den Wein mit meiner Freundin Denise Cezanne-Güttich. Im Glas zeigt er sich in schönem goldgelben Ton. Leichte Schlieren am Glas weisen auf eine dichte Struktur hin. In der Nase gibt es typische Savignon Blanc-Aromen wie Stachelbeere und auch exotische Noten von Ananas und Papaya. Nach dem Schwenken gesellt sich zu dem fruchtigen noch ein würziger Eindruck dazu. Hier erkenne ich Heu und zu meiner Überraschung auch Vanille. Im Antrunk Exotik mit gut eingebundener Säure. Im Abgang weicht die Fruchtigkeit wieder der Würze . Der Wein zeigt sich gradlinig, klar und überzeugt mit andauernder Schmelzigkeit. Von einem Sancerre hätte ich mehr Mineralität erwartet. Wir verkosteten den Wein mit Käse und beide gewinnen in dieser Kombination. Außerdem wären gebratener Fisch, Geflügel und Oktopussalat gute Pairingspartner. Wir hatten einen guten, typischen Wein der Loire im Glas, der Lust auf mehr macht.“

Instagramer und CaptainCork-Leser Linus Fülling schreibt: „Ich trank den Sancerre Les Villots 2016 von Jean Reverdy et Fils. Dieser wunderbare Pinot Noir stammt von durchschnittlich 30 Jahre alten Reben, die auf kalkhaltigen Böden wachsen. Der Wein hatte ein wunderschönes Rubinrot und verführt in der Nase mit mit einem Korb voll frisch gepflückter roter Beeren. Ich rieche Erdbeeren, Himbeeren und rote Johannisbeeren, die von einer frischen ätherischen Note begleitet werden. Am Gaumen saftig, mittelstarker Körper mit weichen Tanninen und einer steinigen Mineralität. Super Trinkfluss, der geht runter wie Neymar beim Fußball. Trinktipp: Nach dem Öffnen war der Wein noch recht verhalten, nach eineinhalb Stunden Belüftungszeit kam er dann so richtig durch. Dieser Wein passt perfekt zu Gegrilltem und lässt sich im Sommer leicht gekühlt hervorragend dazu trinken.“

Hier der Original-Post von Linus für das internationale Publikum:

View this post on Instagram

Glad to be part of “Matrosen Trinken“. I got a sponsored bottle of Sancerre “Les Villots“ rouge 2016 by Jean Reverdy et Fils, Loire. This Pinot Noir comes from 30 year old vines which grow on limestone. Ruby red in color this wine seduces with a basket full of fresh picket red berries that are accompanied by a fresh etherous note. On the palate it’s juicy, medium body and a stony minerality combined with a crisp acidity. Very easy to drink. I recommend to give this wine at least 1 1/2 hours to breath so it can unleash its full potential. Goes well with grilled meat. Thanks for the bottle @captaincork_winemag ….cheers!!!🍷 . . . #frischescentreloire #wineoclock #instawine #winestagram #winenight #winelife #winefordays #winelover #loire #loirevalley #frenchwine #pinotnoir #wineporn #somm #sommlife #winelife #wine #winery #wineregion #winetime #finewine #matrosentrinken #captaincork #winenerd #wineenthusiast #wineevent #wein #vinrouge

A post shared by Linus Fülling (@wein_unfiltered) on

 


Datum: 13.3.2019 (Update 14.3.2019)
 

Aktuelle Weinempfehlungen