X
Newsletter
X
X
Login
Passwort vergessen?


Konto erstellen

Unser kleines Weingut in Südafrika

Das Gästehaus von Jacaranda kann man buchen.
Kommentare
Ähnliche Weine
Ähnliche Artikel
Hier wollen wir bleiben, hier wollen wir Wein machen. Das dachten sich vor ein paar Jahren Birgit und René Reiser und kauften in Südafrika ein kleines Weingut.
Anzeige

Birgit Schmiederer-Reiser kommt aus Baden, René Reiser aus der Schweiz. Und hier ist die Geschichte, wie die beiden in einem eigenen kleinen Weingut in Südafrika gelandet sind.

An der heimatlichen Scholle hingen sie nie sonderlich. René ist Schweizer und gelernter Ingenieur, hat etliche Jahre beruflich in China verbracht. Birgit kommt aus Baden und ist ausgebildete Fremdsprachen-Korrespondentin, hat in Shanghai Mandarin und Textilmarketing studiert.

Nach Südafrika kamen sie, weil 2002 René für seine Firma von Shanghai nach Kapstadt versetzt wurde. 2007 wurde diese Firma verkauft und René hatte keine Lust mehr. Beide gründeten mit einer chinesischen Freundin eine Weinhandelsirma, die südafrikanische, später auch deutsche und französische Weine nach China exportiert. Die Firma heißt „Wine Discoveries“ und sitzt in Shanghai.

Hier in Südafrika kam zum ersten Mal ein Gefühl auf, das beide noch gar nicht kannten: Hier sind wir zu Hause!

Die Landschaft gefiel ihnen, sie genossen die südafrikanischen Weine, genügend Kleingeld war auch vorhanden. So kamen sie auf die Idee: Wir kaufen uns ein kleines Weingut. Doch so leicht war das gar nicht.

Birgit: „Zwei Jahre später haben wir dann endlich Jacaranda gefunden. René und ich belegten Weinmacher-Kurse für Kleinproduzenten in Stellenbosch. Ein guter Freund und Weinberater aus dem Elsass, unterstützt uns und war bei den ersten zwei Ernten dabei. Dieses Jahr wird René eine Ernte im Elsass mitmachen.“

Jacaranda liegt im Drakenstein-Tal in Wellington. Die Gegend gehört zur Weinbauregion Coastal Region. Gerade mal 2,5 Hektar Reben gehören zu dem Betrieb. Das lässt sich als Quereinsteiger auch alleine ganz gut bewältigen.

Wellington ist nicht unbedingt für große Weine bekannt, obwohl hier viele Reben gezogen werden, die später an Winzer in den anderen Gebieten gehen. Auch die heimischen Trauben wurden lange Zeit zur Weiterverarbeitung weitergereicht. Für Birgit und ihren René war die Gründung einer eigenen Weingutsmarke in dieser Region kein geringes Wagnis.

Wollt ihr auch ein Weingut kaufen? Dann müsst ihr diese beiden Artikel lesen:

Soll ich mir auch ein Weingut kaufen?

12 Tipps für den Kauf eines Weinguts

Kurz: Als die beiden Jacaranda kauften, gab es einiges zu tun. Das Gut ist etwa 80 Jahre alt. Zunächst renovierten die Reisers die Gebäude. Dann nahmen sie sich den Weinkeller vor, rissen alles raus und modernisierten.

Birgit erzählt, wie die beiden zum Eeinbau kamen: „Wein war schon immer eine Passion. René hatte schon als Jugendlicher davon geträumt, Wein zu machen. Eigentlich hat alles damit angefangen, dass ihm seine Mutter ein schönes Buch über Weine und Weinanbau geschenkt hat. Es zog ihn schon immer in die Weinberge nach Frankreich und Italien. Und ich bin als Badenerin quasi in den Weinbergen gross geworden. Es wurde immer viel Wert auf guten Wein bei uns zu Hause gelegt. Durbach, Oberkirch, Waldulm – das waren die Weine, die bei uns getrunken wurden.“

Der beste Weinberg von Jacaranda wurde in den 1970er-Jahren angelegt und mit Chenin Blanc bepflanzt. Obwohl der Betrieb und seine Flächen so klein sind, bauen die beiden Neuwinzer verschiedene Weine an. So haben sie inzwischen auch Sauvignon Blanc, Shiraz und Viognier gepflanzt.

Für einen anderen Artikel habe ich zum Beispiel eine rote Cuvée von Jacaranda verkostet und hier darüber geschrieben:

Handy aus, Wein auf!

Und das ist mein Verkostungsbericht zu dieser roten Cuvée:

Jetzt schaue ich mir aber den Sauvignon Blanc von Jacaranda etwas genauer an.

In der Nase finde ich die typischen Aromen versammelt: Stachelbeere, grüne Paprika und – etwas dezenter – tropische Früchte. Das ist alles nicht schlecht, aber auch recht erwartbar.

Mal kosten, was der Tropfen am Gaumen so kann.

Ich nehme einen Schluck und habe das Gefühl, in eine Handvoll sehr reifer Stachelbeeren zu beißen. Dazu kommt sofort ein ganzer Korb tropischer Früchte. Dann frische Noten von Zitronengras und grüner Paprika. Sie verleihen dem Wein Frische und Struktur.

Das ist ein gelungener, klassischer Sauvignon Blanc, der sicher viele Freunde finden wird. Dazu passt Spargel, eine Meeresfrüchteplatte oder einfach nur gutes Wetter.

Übrigens, man kann auf Jacaranda auch herrlich Urlaub machen. Es gibt ein schmuckes Gästehaus und ein Swimmingpool. Die Gegend ist von Touristen kaum berührt und liegt absolut zentral, um Ausflüge in bekannte Weinregionen zu machen. Man ist sofort in Swartland, Tulbagh oder Franschhoek.

 


Datum: 7.2.2018
 

Ähnliche Weine

 

Ähnliche Artikel