X
Newsletter
X
X
Login
Passwort vergessen?


Konto erstellen

So schmeckt der Wein von Joko Schweighöfer

Wie schmeckt der Wein von Joko Schweighöfer_ART
Der dritte Mann im Bild heißt übrigens Moritz Nagel.
Kommentare
Ähnliche Weine
Ähnliche Artikel
Die TV-Stars Joko Winterscheidt und Matthias Schweighöfer präsentieren ihren eigenen Wein. Eine talentierte junge Winzerin ist auch mit von der Partie.
Anzeige

März 2017. Die große Weinmesse Prowein geht zu Ende. Sting war da, um sein Weingut Tenuta il Palagio (keine 20 Kilometer südlich von Florenz) zu bewerben. Und sonst? Das übliche Halligalli.

Apropos Halligalli. Dafür sorgten auch zwei junge Männer aus der deutschen Unterhaltungsbranche: Spaßmacher Joko Winterscheidt („Circus Halligalli“) und Schauspieler Matthias Schweighöfer („You Are Wanted“).

Die beiden präsentierten gemeinsam mit der Winzertochter Juliane Eller (26) aus Rheinhessen einen Grauburgunder namens „III Freunde“.

Der Captain hält das für eine gute Nachricht.

Warum?

Nein, nicht weil dieser Grauburgunder ganz ordentlich schmeckt. Das tut er nämlich wirklich. Sondern weil der deutsche Wein insgesamt mehr Glamour braucht.

Wer will Brangelinas Weingut kaufen?

Château Til Schweiger – sein eigener Wein

Soll man Weinflaschen stehend oder liegend lagern?

Deswegen unterstützt der Captain gerne das weinselige Trio Eller-Winterscheidt-Schweighöfer.

Es heißt, der Joko, der Matthias und die Juliane sind seit Jahren ganz dicke Freunde und die Idee zum „III Freunde“ haben sie untereinander ausgeheckt, gemeinsam bei der Lese geschuftet und den Wein kreiert. Ich stelle mir, vor, wie der baumlange Joko sich zwischen den Reben bückt, brav die Trauben aberntet und Sprüche klopft, bis ihm der Schweiß von der Stirn tropft. Und dann stundenlang schweigend weitermacht.

Das war sicher keine schlechte Erfahrung.

Die Meldung über das neue Promi-Glück in Flaschen ist eine Wohltat für den deutschen Wein, denn der hatte ausgerechnet zur Prowein nur Buchstaben-Valium zu bieten:

Aromatische Weine sind wieder im Kommen. Gähn. Der 16. Nachwuchssommelier des Jahres ist eine Frau und kommt aus Olching. Schnarch. Markus Molitor (toller Winzer!) ist Weinunternehmer des Jahres. Zzzzzz. Das Weingebiet Saale-Unstrut darf um 30 Hektar wachsen. Röchel. Nachrichten mit eingebautem Spießeralarm.

Glauben die wirklich, dass sich irgendwer für solche Nullmeldungen interessiert? Da macht das Tamtam um Jodie Foster-Lookalike Juliane Eller und die smarten TV-Jungs eindeutig mehr Lust auf Weintrinken.

Inszenierung gehört zum Geschäft. Und die beherrschen die Protagonisten des „III Freunde meisterhaft“. Die Eller auch. Und das ist gut so.

Ach ja, der Wein. Doch bevor ich zu unserem Verkostungsbericht über den „III Freunde“ komme, möchte ich euch noch unseren Artikel über Juliane Eller und ihre wirklich exzellenten Tropfen empfehlen:

Juliane geht ihren Weg

Jetzt aber zum Wein, den unser Tester Jungsommelier Serhat Aktas auf der Prowein mit Juliane Eller verkostet hat.

Hellgelb funkelt der „III Freunde“ im Glas. Anfangs ist er in der Nase zurückhaltend, er braucht auf jeden Fall Luft. Sobald er dann durchgeatmet hat, melden sich die Aromen: Birne, Quitte, frische Aprikose und gelber Apfel. Richtig gelbfruchtig duftet er. Und floral, würzig und frisch.

Am Gaumen trocken und leicht. Wieder gelbe Früchte, dann aber deutliche Zitrusnoten und kräutrige Aromen wie Minze und etwas Brennnessel. Der Abgang ist überschaubar aber ok. Für unter 10 Euro darf man jetzt auch keinen Langstreckenläufer erwarten.

Der „III Freunde“ ist ein leichter und süffiger Wein, der jung getrunken werden soll. Ein Mädchenwein, wenn ich mir diese Bemerkung erlauben darf. Und einer, der seine junge Zielgruppe finden wird. Hoffentlich.

Übrigens, in der ersten Folge von Schweighöfers beachtenswerter Krimiserie „You Are Wanted“ (läuft auf Amazon Prime) wird bei einer schicken Party eine Flasche Sekt von Knipser aufgemacht. Auch das halte ich für eine gute Nachricht.

 


Datum: 2.9.2017
 

Ähnliche Weine

 

Ähnliche Artikel