Newsletter
Login
Passwort vergessen?
Konto erstellen

In die Reha mit nem Glas Rhea

rheazwei
Kommentare
Ähnliche Weine
Weitere Artikel

Da zahlt der Captain gerne was zur Unfallversicherung zu. Wenn er dafür in der Heilanstalt an einer Flasche Rhea nuckeln darf. Denn dieses kräftige und vielfältige portugiesische Schnäppchen sollte man sich merken.

Anfänglich waren Retter und der Captain ja skeptisch. Schon wieder ein neuer Weißwein aus Portugal? Und noch dazu - wie immer - modisch aufgemacht. Nun, besser eine Region im Aufbruch. Auch wenn das Land am Abbruch ist. Deswegen Kork off...

Der Rhea von Goncalo Sousa Lopes und Rui Walter Cunha (Quinta da Faisca) kommt aus dem oft brütend heißen Douro-Tal, wo sonst nur fantastische Portweine herkommen. Und ein paar gehaltvolle Rote, die einem inzwischen ein bisschen fad werden.

Doch, oh Wunder, der Rhea ist frisch, mineralisch, exotisch und auch kräftig. Kein Wunder, denn die Reben sind zumeist über 30 Jahre alt und die Sorten eher rustikal. Zudem kennt man sie kaum. Oder haben Sie schon von Gouveio, Rabigato, Fernao Pires gehört? Moscatel und Malvasia fina: Das kennt man irgendwie. Aber die anderen?

Ab ins Burgunderglas

Egal: Dieser Weißwein gehört in ein großes Burgunderglas. Und vor dem Trinken sogar ein paar Minuten dekantiert. Alles Weitere im lustigen Film mit den beiden schwer verständliche Österreichern, gedreht im beliebten und selten dämlichen Eierphone-Hochformat.



  • Rhea (benannt nach dem Saturnmond) 2010 für lächerliche 7,90 Euro.


 


 

Aktuelle Weinempfehlungen