X
Newsletter
X
X
Login
Passwort vergessen?


Konto erstellen

Captains Provo: Eis rein in den Wein!

eisglas2
Kommentare
Ähnliche Weine
Weitere Artikel

Keif und schrei: Was tun, wenn man warmen Rotwein gleich trinken will? Der Captain sagt: Eis rein in den Wein! Und führt diese Provokation auch noch vor. Das wird die Weinschwätzer wieder auf die Palme bringen. Lasst sie reden, Hauptsache, es schmeckt.

Anzeige

Der Captain hasst das – warmer Rotwein. Igitt!

In fast allen deutschen Restaurants wird der offene Rote oder die Flasche Rotwein immer noch zu warm zu Tisch gebracht. Ein Grund dafür ist, dass die Gastronomie dem Konsumenten seit Jahren das Märchen von der Zimmertemperatur vorbetet, bei der Rotwein bekanntlich getrunken werden muss. Ein ausgemachter Blödsinn.

Denn warmer Rotwein ist schrecklich. Aroma und Geschmack gehen verloren, die Säure penetriert den Gaumen und die Speiseröhre. Rotwein soll bei 17 bis 19 Grad getrunken werden. Nicht wärmer, eventuell kälter.

Doch was macht man, wenn man ein Glas warmen Rotweins hingestellt bekommt und gleich trinken will? Zwar kann man den Rest der Flasche kühlen lassen, doch den Wein im Glas kriegt man so schnell nicht kalt.

Der Captain empfiehlt eine Provokation. Einen Eiswürfel ins Glas, mit einem Löffel wenige Sekunden kurz umrühren und den Wein kühlen. Weine mit guter Struktur halten das bisschen Wasser gut aus. Zwar werden der Wirt und die anderen Gäste erstaunt glotzen und Sie für eine Banause halten, doch der abgekühlte Wein schmeckt einfach besser. Und was scheren Sie die Blicke all jener Ahnungslosen, die den Captain noch nicht kennen?

 


 

Aktuelle Weinempfehlungen

Gewinnspiel

Gewinnspiel

Zum Newsletter anmelden und eine von 60 MAGNUM-Flaschen (1,5 Liter) gewinnen.