15.07.12 WEINWISSEN 5 Einem Freund senden

Pinot Gris: Frei in Freyburg

See video

Sonntag, Tag des Naturkorks. Die Lager haben ihre eigenen Wahrheiten längst gefunden, doch Korkbotschafter Robert Hoefer schaut in der Praxis nach, welche Betriebe mit Naturkork verschließen. Nach seinen ausführlichen Westreisen - dorthin wird er demnächst zurückkehren - verbringt er noch ein paar Tage im deutschen Osten und bei dort ansässigen Weinbaubetrieben.

Die Weine des deutschen Ostens sind vielen nach wie vor kein Begriff. Das liegt an zwei simplen Tatsachen. Erstens: Im Osten wird nicht viel Wein gekeltert. Und zweitens: Die Ossis trinken ihren Wein gerne selber. Ähnlich wie die Franken. Da haben sie zwar Recht, die Ossis, man möchte aber doch ein bisschen probieren, was da so im Fass liegt.

Deswegen ist Korkbotschafter Hoefer auch in die Tiefen des Kellers der Winzervereinigung Freyburg-Unstrut abgetaucht und hat sich dort einen frischen Grauburgunder 2011 aus dem Fass gezapft. Eine Spätlese, die jetzt gerade gefüllt wird. Und siehe da, wieder das gleiche Bild: 2011 ist im Osten ganz wunderbar, weil hier genügend Säure in den Weinen zu finden ist. Säure, die den Weinen im Westen der Republik mitunter fehlt, wenn auf das Aufbessern verzichtet wurde.

Masse mit Klasse

Die Leute von Freyburg-Unstrut leiten zudem einen der wenigen Betriebe im Osten, der auch Mengen liefern kann. Also mehr, als ein paar tausend Flaschen. Folglich wird man diesen Grauburgunder Spätlese 2011 auch demnächst im Handel bekommen. Und nicht nur im Osten. Selbstredend steckt dann ein Naturkork im Hals. Was sonst?

 



DruckversionPDF-VersionEinem Freund senden Share this
Kommentare 5

Kommentare

Gast heiter...

Finde ich prima. Grauer aus dem Fass gezapft. Da hat er auch keinen Kork.

Missbrauch melden!   Bitte einloggen, um zu bewerten!  
Florian Holzer (via facebook)

klingt ja wahnsinnig fad. und kann man dem korbotschafter bitte endlich sagen, dass kork luftdicht abschließt und es somit keinen sauerstoff-austausch gibt? weil sich kork sonst kaum als verschluss durchgesetzt hätte? herzlichen dank.

Missbrauch melden!   Bitte einloggen, um zu bewerten!  
Florian Severin Küblbeck (via facebook)

Nicht richtig, Florian Holzer. Der Luftaustausch findet statt, aber nicht durch den Kork hindurch, sondern mit der im Kork eingeschlossenen Luft. Man kann gegen den Naturkork sagen, was man will, aber das mit der Mikrooxidation stimmt — wenn auch anders, als immer behauptet.

Missbrauch melden!   Bitte einloggen, um zu bewerten!  
Gast ...naja

Nettes Video, leider sind die Fakten zum Thema Verschluss aus wissenschaftlicher Sicht falsch!

Missbrauch melden!   Bitte einloggen, um zu bewerten!  

Kommentar hinzufügen


Neuen Kommentar schreiben
Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.

Sicherheitsabfrage
Matrose, beantworten Sie bitte die unten stehende Frage. Ihre korrekte Antwort behindert automatische Störporgramme gegen das Schiff.
Bild-CAPTCHA
Enter the characters shown in the image.
* = Pflichtfeld