23.03.12 WEINE 7 Einem Freund senden

Der rote Dandy Gradenthal

Christian Fischer, weiße Hemden und der Hahn mit Rotwein läuft. Oouuh! (Foto: Fischer)Christian Fischer, weiße Hemden und der Hahn mit Rotwein läuft. Oouuh! (Foto: Fischer)

Der Maat ist ab und an in Wien. Und Wien ist quasi von Weinregionen umzingelt, allesamt sehr abwechslungsreich. Landschaftlich wie historisch wie kulturell.

Im Norden das weitläufige Weinviertel, im Osten die beruhigenden, sanftwelligen Hügelchen des Carnuntums. Im Westen beginnt der Wagram. Und im Süden von Wien liegt das Weinanbaugebiet Thermenregion.

Um es vorwegzunehmen: Der Maat tut sich manchmal etwas schwer mit der Thermenregion. Es ist vielmehr ein unbeeinflussbares Bauchgefühl. Das liegt nicht an den vielen Winzern oder an der hübschen Landschaft vor Ort, die mich immer an die Pfälzer Mittelhaardt erinnern lässt.

Kurgast-Flair und Repräsentanz

Vielleicht liegen dem Maat auch die beiden Städtchen Bad Vöslau und Baden nicht, die sich ungefähr in der Mitte der Thermenregion befinden. Diese Städtchen mit ihrem aristokratischen Kur-Gast-Flair. Ihre Heilbäder, Kasino und Repräsentanz sind irgendwie auch etwas altbacken. Nee, ich fahre lieber in die umliegenden Dörfchen der Thermenregion. Zu den vielen Winzern, die sich wie an einer Perlenkette von Nord nach Süd entlang der "Südbahn" reihen.

Was meine gelegentliche Thermenregion-Muffeligkeit angeht, haben sich die Winzer diesbezüglich überhaupt nichts vorwerfen zu lassen. Höchstens, dass sie sich innerhalb ihrer Weinbauregion nicht eindeutig und verständlich mit ein oder zwei Rebsorten positionieren können.

Die einen Winzer putzen sich mit den alten autochthonen Haudegen Zierfandler und Rotgipfler heraus. Andere wiederum mit St.Laurent oder dem Pinot Noir. Nur Österreichs liebste rote Rebe, der Blaufränkisch, gibt es dort de facto in der Thermenregion nicht. Und wird demnach auch nicht kultiviert.

Es ist eine Patch-Work-Region der Rebsorten, diese Thermenregion. Und vielleicht liegt darin auch ihr Reiz. Denn Österreich hat in letzter Zeit genug Herkunftsbezeichnungen, sprich DAC, hervorgebracht, die einer Region eine bestimmte Leitrebsorte überstülpen. Man mag sich darüber an andere Stelle über Sinn und Erfolg des DAC-Marketingkonzepts streiten: Die Thermenregion hat mit all dem nichts zu tun. Sie hat nämlich überhaupt keinen DAC. Da klinkt sie sich völlig aus.

Ein Rotweinspezialist der Region 

Der Maat landet bei Weingut Fischer im Dörfchen Sooß, das eingeklemmt zwischen Baden und Bad Vöslau liegt, einer Gegend, die sich eher dem Rotwein zugeschrieben hat. Christian Fischer, ein trainiert ausschauender End-Vierziger mit drahtiger Rennradlerstatur, nimmt mich in Empfang.

Abgekämpft sieht Fischer aus. Hat Termindruck und noch eine wichtige Schlacht am Abend zu kämpfen. Trotzdem nimmt er sich, ganz professionell, genug Zeit für um mir seine Weine und den Betrieb zu zeigen.

Weiter auf Seite 2...

Seite 1/2 >


DruckversionPDF-VersionEinem Freund senden Share this
Kommentare 7

Kommentare

Markus Hammer ... kann es sich nicht verkneifen

Die Pressefotos erinnern an Weisser Riese meets Zahnpasta.

Und, ja 1200er Körnung Schleifpapier, sicher.

Missbrauch melden!   Bitte einloggen, um zu bewerten!  
Maat Golenia trinkt Käffchen...

Matrose Hammer,

Ihre Meinung in allen Ehren, aber jetzt stellen Sie sich bitte mal das Gegenteil vor: dreckige Hemden und dunkle Rotwein-Zähne auf Pressebilden.

Obwohl, das hätte jetzt auch Charme, muss ich gestehen...

Missbrauch melden!   Bitte einloggen, um zu bewerten!  
Markus Hammer ... trinkt auch (noch) Kaffee

Als ehemaliger Kunststudent finde ich die Bildsprache ja sogar irgendwie hypnotisch, das alles hat auch was. Der Vergleich mit dem letzten Abendmahl ist wirklich sehr treffend.

Derart weisse Hemden die gegen Rotweinspritzer immun sind, wären der Renner, eine Marktlücke!

Trotz alledem, geht ja um die Weine, bin auch kein Fan von Marmelade und auf schnell trinkbar getrimmte Rotweine. Muss nicht sein, machen die Fischers auch nicht und finde ich auch gut so.

Missbrauch melden!   Bitte einloggen, um zu bewerten!  
Maat Golenia trinkt jetzt keinen Kaffee

Matrose Hammer,

"weisse Hemden die gegen Rotweinspritzer immun sind"

Oh ja. Eine echte Marktlücke! Ich mache bei Ihrer Geschäftsidee mit. Kontaktieren Sie mich bitte. Ich kann nicht ewig von der Heuer hier leben ...

Missbrauch melden!   Bitte einloggen, um zu bewerten!  
Bernadette Steurer-Weinwurm (via Facebook)

Ich steh auf Dandys aus der Thermenregion ;-)

Missbrauch melden!   Bitte einloggen, um zu bewerten!  
Frank Seiffarth (via Facebook)

Hab noch den 2005er Blauen Portugieser vom Fischer hier liegen, 100 cases limited edition, muss ihn demnaechst mal öffnen ... soll für die Rebsorte sehr speziell sein

Missbrauch melden!   Bitte einloggen, um zu bewerten!  
charlie

Gradenthal http://www.weinlagen-info.de/#lage_id=3124

Missbrauch melden!   Bitte einloggen, um zu bewerten!  

Kommentar hinzufügen


Neuen Kommentar schreiben
Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.

Sicherheitsabfrage
Matrose, beantworten Sie bitte die unten stehende Frage. Ihre korrekte Antwort behindert automatische Störporgramme gegen das Schiff.
Bild-CAPTCHA
Enter the characters shown in the image.
* = Pflichtfeld