19.03.12 WEINE 14 Einem Freund senden

Diesen Wein trinkt die Kanzlerin!

Angela Merkel fühlt sich Frankreich verpflichtet. Foto: WikipediaAngela Merkel fühlt sich Frankreich verpflichtet. Foto: Wikipedia

Ganz zufällig war ein "Bild"-Reporter in der Nähe, als Angela Merkel am Abend des 2. März ihren Einkauf bezahlte.

Der Kollege notierte, dass Frau Merkel das gleiche Kostüm trug, in dem sie wenige Stunden zuvor in Brüssel das Milliarden-Sparpaket zur Rettung des Euro unterzeichnet hatte. Sie packte Lauch in großen Mengen in Tüten. Eingelegte Rote Bete glaubt man auch zu erkennen. Und eine Flasche Wein.

Ich weiß, wo Frau Merkel einkauft, weil ich auch manchmal dort einkaufe. Zwar habe ich die Kanzlerin noch nie getroffen, aber das Foto sagt mir, dass es sich um einen bestimmten Verbrauchermarkt in Mitte handelt. Und die Flasche ist auch recht gut zu erkennen, wahrscheinlich ein französischer Burgunder. Also habe ich nachgesehen, welchen Wein die Kanzlerin trinkt. Und ob er was taugt.

Gute gemachte Massenweine.

Es kann sich nur um einen der beiden dort vorrätigen Weine von Louis Jadot handeln. Entweder um den Mâcon-Villages oder den Pouilly-Fuissé. Louis Jadot ist ein riesiger Weinkonzern, der etwa 220 Hektar Land bewirtschaftet und jede Menge Trauben von Vertragswinzern hinzukauft. Trotzdem ist dieser Betrieb keine billige Weinindustrie. Jadot bietet einfache und gut gemachte Massenweine genauso an wie seltene Tropfen aus Prestigelagen.

Die beiden Weine in diesem Supermarkt stammen aus standardisierter Fertigung. Der Mâcon-Villages (Dorflage) kommt aus dem Jahr 2010. Dieses auch in Frankreich mitunter schwierige Weinjahr (nicht im Bordelais, im Süden und an der Rhône) konnte in dieser südlichen Region mit etwas Sonne ein gutes Gleichgewicht zum sonst eher unsteten Wetter herstellen. In der Nase zeigt der Mâcon nach dem Öffnen einen fast schon dreisten Geruch nach Akazienhonig, der sich schnell verflüchtigt und Platz macht für Lindenblüten, Haselnuss, Grapefruit und Limone.

Weiter auf Seite 2...

Seite 1/2 >


DruckversionPDF-VersionEinem Freund senden Share this
Kommentare 14

Kommentare

Benjamin Fröhlich

ganz ehrlich, ich finde das geht gar nicht, das Frau Merkel keinen deutschen Wein trinkt...... *NO KUDOS!*

Missbrauch melden!   Bitte einloggen, um zu bewerten!  
Gast war ja klar

Spricht nicht für die Kanzlerin... Louis Jadot ist nun wirklich ziemlich fies... pfui.

Missbrauch melden!   Bitte einloggen, um zu bewerten!  
Gast

die beiden Kommentare gehen am Thema vorbei. Frau Merkel hat sicherlich keine Zeit, sich eingehend mit Weinen zu beschäftigen - also greift sie im Supermarkt zu etwas, das irgendeinen Wiedererkennungswert bei ihr auslöst. Zum Weinhändler schafft sie es halt nicht mehr (wobei der Ullrich -Markt, bei dem ich auch gelegentlich einkaufe, für Supermarkt-Verhältnisse ein sehr ordentliches Angebot hat) - ob sie dort besser bedient wäre, steht dahin (am nahegelegenen Potsdamer Platz herrscht Weinwüste - der Hardy-Weinhandel hat vor Jahren aufgegeben; der "Planet Wein" am Gendarmenmarkt ist ob der Preise problematisch).

Missbrauch melden!   Bitte einloggen, um zu bewerten!  
Werner Elflein

Ich darf feststellen: Die Frau hat nicht nur politisch keinerlei Niveau.

Missbrauch melden!   Bitte einloggen, um zu bewerten!  
Maat Golenia trinkt Grünen Tee

Moin Werner,

Deine Aussage zum Politischen lasse ich mal unkommentiert so stehen. Beim Wein muss ich Dir allerdings widersprechen. Wenn die Frau nun mal nach Dienstschluss schnell noch was einkaufen muss und auf Supermarktweine angewiesen ist, muss man ihr da bei Jadot schon Niveau attestieren.

Werner, Du kennst die vielen billigen und schlechten Weine, die man im durchschnittlichen deutschen Supermarktsortiment finden kann.

Ich meine, Merkel hätte auch mit lieblichen Kerner da rausgehen können. Oder mit einem "Tschianti" für 3,45 €.

Sie hat meiner Meinung nach mit Jadot alles richtig gemacht, den gegebenen Umständen nach.

Missbrauch melden!   Bitte einloggen, um zu bewerten!  
Der Captain (auswärts)

Sehe ich genauso..

Missbrauch melden!   Bitte einloggen, um zu bewerten!  
Hedonist amüsiert...

Also ich kaufe im Feinkostgeschäft ein, ich wähle aber auch das Merkel nicht!

Missbrauch melden!   Bitte einloggen, um zu bewerten!  
Lotse Balcerowiak

Möge der Merkel ob ihrer asozialen Politik jeglicher Wein im Halse stecken bleiben

Missbrauch melden!   Bitte einloggen, um zu bewerten!  
Gast entäuscht

Hi, über die Sinnhaftigkeit von Boulevard an dieser Stelle kann man streiten. In Sachen Politik wie Wein ziehe ich selbst auch was anderes vor. So einen Beitrag dann als Anlass für persönliche oder undifferenzierte Anwürfe zu nutzen ist aber ziemlich armselig. Isses Niveau wohl Bier holen?

Missbrauch melden!   Bitte einloggen, um zu bewerten!  
Gast

Ich bitte Herrn Klimek darum, die Äusserung von Hr. Balcerowiak zum Anlass zu nehmen, keine weiteren Beiträge von diesem in diesem Forum zu veröffentlichen. Irgendwann muss dieser Irrsinn ein Ende nehmen.

Missbrauch melden!   Bitte einloggen, um zu bewerten!  
Lotse Balcerowiak ...amüsiert

Und ich dachte immer, dass Pressezensur seit dem Ende der DDR in Deutschland nicht mehr angesagt ist. Und dass
aufrechte Demokraten wie Sie unerschütterlich zur Meinungsfreiheit stehen. Habe ich mich da geirrt??

Missbrauch melden!   Bitte einloggen, um zu bewerten!  
Der Captain (auswärts)

Personalpolitik lasse ich mir nicht oktoyieren..

Missbrauch melden!   Bitte einloggen, um zu bewerten!  
Gast ...Genervt

Was meint denn der Balceroviak? Unsoziale Politik? Unter asozialer kann ich mir gar nichts vorstellen. Und das mit der Meinungsfreiheit hat er auch nicht verstanden. Die Gewährleistet die Freiheit von staatlicher Repression bei der Meinungsäußerung, nicht aber dass ein Webseitenbetreiber jeden Quatsch veröffentlichen muss.

Missbrauch melden!   Bitte einloggen, um zu bewerten!  
uhak ....lasse ich nur Wasser und Jadot

Rote Bete aus dem Glas an Gebirge von gemeinem Lauch, flutscht eben am Besten mit reichlich "Jadot"-aromatisiertem Sprudelwasser. Geschmacks-Explosionen sind genau betrachtet eher selten im uckermarkschen Sand. So kommt am Ende immer Eins zum Anderen.

Missbrauch melden!   Bitte einloggen, um zu bewerten!  

Kommentar hinzufügen


Neuen Kommentar schreiben
Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.

Sicherheitsabfrage
Matrose, beantworten Sie bitte die unten stehende Frage. Ihre korrekte Antwort behindert automatische Störporgramme gegen das Schiff.
Bild-CAPTCHA
Enter the characters shown in the image.
* = Pflichtfeld