16.06.11 WEINE 15 Einem Freund senden

Ist er der neue Winzersuperstar?


A fescher Bua. Und sooo jung! (Fotos: Weingut Bauer Pöltl)

Und mir schmeckt's. Mir schmeckt es so gut, dass ich jetzt noch immer nicht weiß, ob ich über die geniale Cuvée „Christania", deren Fassprobe aus 2009 sowas von geil floral und würzig war, oder vielleicht doch einen der ausgesprochen mineralisch kühlen Blaufränkischen aus dem Alten Weingebirge schreiben soll. Oder vielleicht doch ein Lagenzweigelt - ein Wein, von dem ich mir selbst ein paar Magnum sicherte und auf den man in zehn Jahren wahrscheinlich noch immer fünf, vielleicht sogar mehr Jahre warten muss?

Zweigelt "Schachen" 2009

Würde man den Zweigelt nur noch Schachen nennen und 20 Euro mehr dafür verlangen, er wäre vielleicht der am meisten verkaufte Wein Österreichs. Er stammt aus über 50-jährigen Weingärten in Unterpetersdorf - eben aus der Lage Schachen. Ausgebaut in 500-Liter Fässern zeigt er eine dezent animalisch, reduktive Würze auf. Sie verschwindet, wenn der Wein etwas länger gelüftet wurde. Ja, Daniel Bauer vergärt spontan.

Ein neuerliches Beispiel, was diese österreichische Rebsorte zu zeigen vermag, wie sehr sie ihren Boden offenbaren kann. Viel an frischen Kräutern, Koriander und Lavendel. Klare Beerenfrucht, Preiselbeeren und Weichsel. Sehr zarte Frucht, eingebettet in ein feines Tanninkleid. Etwas, das die Handschrift des jungen Winzers erkennen lässt, dessen Weine alle von unglaublicher Feinheit sind.

Blaufränkisch "Altes Weingebirge" 2008

Aber ohne Blaufränkischen geht es nicht. Deshalb noch ein paar Sätze zum Altes Weingebirge 2008, garantiert der puristischste Blaufränkische der Region. Auch er wurde in 500-Liter Fässern ausgebaut, er hat 13,5 Prozent Alkohol und ist wieder sehr floral. Bauer führt das auf die langjährige Begrünung der Weingärten zurück. Die bringt auch eine ordentliche Ladung an Mineralik mit. Eine positive Begleiterscheinung der letzten Jahre - seitdem auf Bio umgestellt wurde.

In der Nase Veilchen, vielleicht auch Pfeffer. Die Frucht eher verhalten. Braucht viel Luft, um seinen dezent beerigen Charakter zu offenbaren. Ein Charakter, der sich der Mineralik letztendlich doch unterordnet, aber nicht unbedingt im Sinn hat, dieses Duell zu beenden. Sehr druckvoll und ewig am Gaumen, ein in seiner Frucht doch ausgesprochen feiner Wein, der durch seine Jugend ausgesprochen ungezügelt, vielleicht sogar etwas wild wirkt. Einer, der das enorme Potenzial dieser Sorte zeigt. Und einer, von dem ich auch zwei Flaschen trinken würde, wenn ich dann noch schreiben könnte...

  • Zweigelt "Schachen" 2009 für 12 Euro ab Hof
  • Blaufränkisch "Altes Weingebirge" 2008 für 22 Euro ab Hof

< Seite 2/2


DruckversionPDF-VersionEinem Freund senden Share this
Kommentare 15

Kommentare

Rebenfreund ..hot, hot, hot..

Burgund , schöne Gegend, gute Weine - but i can't hear it anymore !!!!!! Naaaaaaaaaaaaa ! Der Dani is Burgenland - und aus.

Missbrauch melden!   Bitte einloggen, um zu bewerten!  
Gast

Dieser letzte Satz würde einen Ausweg andeuten...

Missbrauch melden!   Bitte einloggen, um zu bewerten!  
Gast

Nein, im Ernst, natürlich hat Mally hier, und ich möchte hinzufügen: SCHON WIEDER!, einen neuen Superstar gefunden, eine versteckte, bislang unentdeckte Perle des Burgenlands. Das Schiff muss froh sein, einen derart intimen Kenner des Burgenlands an Bord zu haben. Mally sollte neue Captain werden.

Missbrauch melden!   Bitte einloggen, um zu bewerten!  
Gast also bitte

schon wieder ein Posting aus der Redaktion??? Kinder Kinder, das wirkt echt peinlich!

Missbrauch melden!   Bitte einloggen, um zu bewerten!  
Ich

wie kommst du auf so einen scheiß??

Missbrauch melden!   Bitte einloggen, um zu bewerten!  
Gast

Könnte natürlich auch sein, dass dieses Posting mehr ironisch gemeint ist. Man weiß ja nie.

Missbrauch melden!   Bitte einloggen, um zu bewerten!  
jk

...sowas von geil...!?

Missbrauch melden!   Bitte einloggen, um zu bewerten!  
Gast

Ja, Mally for President!

Missbrauch melden!   Bitte einloggen, um zu bewerten!  
Gast

Suuuuper!!! :))) Gratuliere, Daniel!!!

Missbrauch melden!   Bitte einloggen, um zu bewerten!  
Denis Djulic (via Facebook)

wahnsinn, die letzten captaincork-präsentationen lesen sich wie unsere weinkarte :-D

Missbrauch melden!   Bitte einloggen, um zu bewerten!  
Zahlmeister von CaptainCork (via Facebook)

Dann sofort dahin und bestellen - aber wo und welches Wirtshaus isser denn...?

Missbrauch melden!   Bitte einloggen, um zu bewerten!  
Maat Mally (via Facebook)

super denis!!!!!!

Missbrauch melden!   Bitte einloggen, um zu bewerten!  
Denis Djulic (via Facebook)

www.restaurant-still.at in feldkirch, vorarlberg - es ist sooo schön wenn sich die liebhaber der etwas anderen weine treffen :-D

Missbrauch melden!   Bitte einloggen, um zu bewerten!  
Thomas N. Burg (via Facebook)

Find den BP auch sehr gut! Er ist noch ein wenig ungeduldig – freilich, wer ist das nicht.

Missbrauch melden!   Bitte einloggen, um zu bewerten!  
Gast

Jörg Bretz macht sehr tolle Weine........
die versteht halt nicht jeder, .....umso besser mehr für uns

Missbrauch melden!   Bitte einloggen, um zu bewerten!  

Kommentar hinzufügen


Neuen Kommentar schreiben
Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.

Sicherheitsabfrage
Matrose, beantworten Sie bitte die unten stehende Frage. Ihre korrekte Antwort behindert automatische Störporgramme gegen das Schiff.
Bild-CAPTCHA
Enter the characters shown in the image.
* = Pflichtfeld