31.07.12 MEINUNG 17 Einem Freund senden

Exzellenz ohne Botschaft?

Der Korkbotschafter ©Oliver Zehner, Druck auf Leinen, 125x86, € 1.200,00. Oder eine Flasche Petrus 2005..Der Korkbotschafter ©Oliver Zehner, Druck auf Leinen, 125x86, € 1.200,00. Oder eine Flasche Petrus 2005..

Man könnte es sich einfach machen. Der selbst ernannte Korkbotschafter, ein Herr namens Hoefer, ist ja auch zu lustig. Wie er da in seinen Kurzfilmen über Wein zu philosophieren scheint, den neugierigen Besucher gibt, um dann jeweils blitzschnell zuzuschlagen, um unvermittelt die These aus dem Halfter zu ziehen, dass Kork sowieso die Krönung sei (wenn nicht immer schon, dann jetzt erst recht), hat schon was Skurriles. Und dann die ganze Chose mit der Exzellenz und der Schärpe und dem Selbstbeweihräucherungs-Brimborium.

Was das alles mit Wein zu tun hat, erschließt sich auch dem gutwilligsten Genießer nicht. Und wie der Mann überhaupt dazu kommt, für eine Industrie die Trommel zu rühren, ob aus eigener Überzeugung oder dank ausgestellter Schecks, bleibt ebenfalls unklar. Man könnte das einfach als Werbekram der Korkproduzenten abbuchen. Oder, womöglich doch eher umgekehrt, als Satire. Bezahlt von einem Schraubverschlusshersteller.

Aber ich mache es mir nicht einfach. Ich gebe zu, dass nicht nur Möchtegern-Diplomat Hoefer, sondern auch allerlei Winzer, die ich kenne und schätze, überzeugte Anhänger des aus Eichenrinden gestanzten Zylinders sind. Diverse Weinhändler schwören darauf. Sommeliers recken den Daumen. Die allesamt als blöde zu bezeichnen, wäre nicht nur fahrlässig, sondern schlicht falsch. Völlig verdreht ist aber auch so einiges, was der Korkbotschafter oder andere Spaßvögel verlauten lassen. Dass Wein nur mit Korken gut reife, dass die Qualität desselben dramatisch zugenommen habe, dass vor allem Spitzenweine den Korken verdient hätten und dass man je mehr Korkfehler vermeiden könne, desto mehr Geld man für die Ware ausgebe.

An Milliarden von Flaschen empirisch bewiesen

Ich verzichte an dieser Stelle auf detaillierte Widerlegungen, denn dass Weine auch anders verschlossen gut altern, ist durch diverse Versuche theoretisch und mit Milliarden an Flaschen empirisch bewiesen worden. Wer solche Binsenweisheiten bestreitet, wird auch behaupten, dass die Erde eine Scheibe und Sarah Wiener eine gute Köchin sei. Die von mir geschätzten Korkverfechter unter den Weinfreaks sind zum Glück nicht so simpel gestrickt und geben alle zu, dass Schrauber, Glas und Stainless Cap gut seien, führen aber allerlei Gründe an, weshalb sie eben doch auf dem altbewährten Zapfen beharren.

Die Kunden wollten es so (stimmt sogar manchmal), die Natur müsse geschützt werden, man habe es schon immer so gemacht. Nur die These, dass es beim Kork kein Problem (mehr) gäbe, ist die gefährlichste, denn widerlegen lässt sie sich nur mühsam. Bundesweite Statistiken exstieren nicht, ein zentrales Korkfehlerregister beim Bundeskriminalamt wird nicht geführt.

Traditionalisten löschen gerne unangenehme Erlebnisse aus ihrem Gedächtnis

Und was entgegnet man nun einem, der angibt, bloß alle Jubeljahre mal einen TCA-Fehler zu entdecken? Dass er selektiv schmecke? Dass er nicht alle Knospen auf der Zunge habe? Dass sein Gehirn all die subtilen Beeinflussungen ausblende, zu denen ein Kork nun mal fähig ist? Ich verzichte meist auf Diskussionen und gewinne lieber still und leise ein weiteres Mal den Eindruck, dass der Traditionalisten Unterbewusstsein unangenehme Erlebnisse rasch löscht, angenehme überhöht.

Weiter auf Seite 2...

Seite 1/2 >


DruckversionPDF-VersionEinem Freund senden
Kommentare 17

Kommentare

Gast ..Fröhlich

Das ist sehr klug und vor allem auch sprachlich kompetent geschrieben. Geradezu ein Juwel in diesem doch eher anfechtbaren Umfeld. Vielen Dank für den wohltuend sachlichen Beitrag.
Der Gast

Missbrauch melden!   Bitte einloggen, um zu bewerten!  
Gast

Ich bin ganz bei ihnen, finde aber ihre Überheblichkeit unangebracht. Die meisten Texte hier sind besser geschrieben als die ganze Printpresse zusammen. Lesen sie mal den unterirdisch schlechten Falstaff aus Österreich, oder die Meininger-Blättchen aus Deutschland. Da lach ich lieber beim fragwürdigen Captain.

Missbrauch melden!   Bitte einloggen, um zu bewerten!  
Mister Spuck ...jetzt aber kritisch

Ich mag den Korkbotschafter und ich mag auch seine Botschaft. Egal, ob die bezahlt wird oder nicht. Weil mir die aggressiven Korkfeinde mit ihrem Gehetze auf die Nerven gehen.

Missbrauch melden!   Bitte einloggen, um zu bewerten!  
Gast

stimmt mister spuck - wenn man nur das brülläffchen elflein weg hätte - dann wäre alles konstruktiv und entspannt.

Missbrauch melden!   Bitte einloggen, um zu bewerten!  
charlie

Der Weisheit letzter Schluss ist allen bekannt, oder?

Missbrauch melden!   Bitte einloggen, um zu bewerten!  
Der Captain

der wäre?

Missbrauch melden!   Bitte einloggen, um zu bewerten!  
charlie

Vollglas, Ampulle

Missbrauch melden!   Bitte einloggen, um zu bewerten!  
Daniel S. ...weise

Der Weisheit letzter Schluß? Tetrapak natürlich. Kein Kork zudem 100% lichtgeschützt und aufgrund der praktischen Form deutlich besser zu lagern als diese buckligen Flaschen...

Missbrauch melden!   Bitte einloggen, um zu bewerten!  
Moineau belustigt

Da freut sich der Sommelier im Restaurant, wenn er freudestrahlend dem Gast das Etikett des Tetrapaks unter die Nase halten kann und ärgert sich, wenn beim Öffnen die Aufreißlasche abreißt! ;-)

Missbrauch melden!   Bitte einloggen, um zu bewerten!  
der admiral

die ampulle ist es wohl nicht, zu dem thema ist es schöne veroffentlichungen
diam ist eigentlich ein guter kompromiß, aber wohl zu billig
lg

Missbrauch melden!   Bitte einloggen, um zu bewerten!  
Charlie

Nur echtes Voll- und Reinglas kann das Ziel sein. Ob es praktikabel ist, überlasse ich gern Ingenieuren, Betriebswirten und dem Markt.

Missbrauch melden!   Bitte einloggen, um zu bewerten!  
aus dem sueden ...nicht ganz einverstanden

Vollglas ist toll, aber bitte keinen Wein damit verschließen.
Sondern nur pures Wasser. Wein ist an sich viel zu fehleranfällig.

Missbrauch melden!   Bitte einloggen, um zu bewerten!  
charlie

???

Missbrauch melden!   Bitte einloggen, um zu bewerten!  
aus dem sueden ...offen für fast alles

??? --- Ironie

Die Verschlussdiskussion ist abstrus überbewertet. Aber trotzdem lustig.
PS: ich trete für die Weiterführung der Korkenfilme ein! (man muss sie sich gar nicht unbedingt anschauen). Allein ihr pünktliches Auftreten wirkt als Stachel wie der alte Cato, der immer am Ende der Sitzung aufstand und schrie: Schluß mit den Technokraten und Langweilern. Laßt uns ein paar Flaschen an die Wand schmeissen.

Missbrauch melden!   Bitte einloggen, um zu bewerten!  
Gast

Herr Hoefer macht zur Zeit auch Werbung für Getränke Hoffmann und empfiehlt im aktuellen Prospekt einen Sauvignon Blanc vom Winzerkeller Andau, doch tatsächlich verschlossen -und ich traue meinen Augen kaum- mit einem Schrauber.

Missbrauch melden!   Bitte einloggen, um zu bewerten!  
Gast

Herr Hoefer macht zur Zeit auch Werbung für Getränke Hoffmann und empfiehlt im aktuellen Prospekt einen Sauvignon Blanc vom Winzerkeller Andau, doch tatsächlich verschlossen -und ich traue meinen Augen kaum- mit einem Schrauber.

Missbrauch melden!   Bitte einloggen, um zu bewerten!  
Gast

Wer ist Robert Hoefer?

Auszug aus weinakademie.at:

"Robert Hoefer. Der Dresdener ist gelernter Koch, Hotelbetriebswirt und Diplomsommelier. Nach einer Karriere in der Dreisterngastronomie in London und Italien arbeitete er in französischen und deutschen Weingütern und wechselte kurz zurück in den deutschen Weinfachhandel. Seit 2007 ist er Kellermeister im Weingut Leopold Aumann.
Diploma-Arbeits Thema:
Biodynamik als Nische - Strategisches Nischenmanagement für biologisch-dynamisch produzierende Weingüter in Österreich."

Man fragt sich jetzt, ob er die Weine bei Leo Aumann nur noch mit Kork verschließt???

Missbrauch melden!   Bitte einloggen, um zu bewerten!  

Kommentar hinzufügen


Neuen Kommentar schreiben
Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
Sicherheitsabfrage
Matrose, beantworten Sie bitte die unten stehende Frage. Ihre korrekte Antwort behindert automatische Störporgramme gegen das Schiff.
Bild-CAPTCHA
Enter the characters shown in the image.
* = Pflichtfeld